Die große Herausforderung des Christseins… I

Veröffentlicht in: Betrachtung/Meditation | 0

Man kann es nicht leugnen: Die heutige Zeit ist von einer rastlosen Unruhe geprägt. Für viele Menschen gibt es als Alternative zur Arbeit nur noch die Zerstreuung. Entweder man arbeitet oder man zerstreut sich. Mittlerweile erreichen uns die modernen, zur Zerstreuung einladenden Medien sogar an den einsamsten und abgelegensten Orten der Welt. Wer als Alternative zur Arbeit nur die Zerstreuung kennt, dessen kontemplatives Leben droht im Strudel der Aktivität zu ersticken. Kontemplation ist das genaue Gegenteil von Zerstreuung: Sammlung. Oder, man könnte auch sagen: Konzentration auf das Wesentliche. Der kontemplative Mensch ist ausgerichtet auf das, was wirklich wichtig ist, auf sein letztes Ziel, auf Gott.

 

Quelle: Informationsblatt der Priesterbruderschaft St. Petrus – Juli 2014