Mariä Himmelfahrt

Veröffentlicht in: Lehre der Kirche, Maria | 0

„Überall, wo man von Jesus sagen wird:
,Du hast ihn gekrönt mit Herrlichkeit
und Ehre und ihn gesetzt über die Werke
des Vaters‘, wird man auch von dir,
o Allerhöchste, verkünden, daß du seine
Mutter bist und dein Königreich so weit
gilt, als seine Macht sich erstreckt.“
(Rupert)

Von der Magd – zur Königin Himmels und der Erde!
Von der Magd – zur Herrin in allen Nöten und Sorgen!
Von der Magd – zur Mutter aller Kinder Gottes auf Erden!
„Was auf Erden begann, setzt der Himmel fort:
,Ecce ancilla!‘ – war das bescheidene, demütige
Wort der Erde,
,Salve Regina!‘ – antwortet der entzückende Himmel.“

„Gesegnet hat dich der Herr in Seiner Kraft,
denn durch dich hat Er zuschanden gemach
unser Feinde.“  (Festepistel, Jud. 13, 22.)

Quelle: Weggeleit – P. Jakob Koch SVD
St. Gabriel-Verlag, Wien