Von der Notwendigkeit des Gebetes – II

Veröffentlicht in: Allgemein, Gebet, Lehre der Kirche | 0

Mit größter Klarheit lehrt die hl. Schrift die Notwendigkeit des Gebetes für jeden, der zur ewigen Seligkeit gelangen will: „Man muß allezeit beten, ohne nachzulassen“ (Luk. 18,1); „Wachet und betet, damit ihr nicht in Versuchung fallet! „(MMIatth. 26,41), „Bittet, und es wird euch gegeben werden“ (Mattb. 7,7). Diese Ausdrucksweise der hl. Schrift enthält aber nach der allgemeinen Ansicht der Gottesgelehrten ein Gebot, ja, sie besagt, daß wir unbedingt beten müssen, wenn wir gerettet werden wollen.
Der Irrlehrer Wicliff behauptete, jene Stellen der hl. Schrift müßten nur von der Notwendigkeit guter Werke, nicht aber vom Gebet verstanden werden. Die hl. Kirche hat aber diesen Irrtum ausdrücklich verworfen.

(Hl. Alfons Maria von Liguori, Is Beten notwendig?, Kap. I)

 

 

 

Oratorium der Wundertätigen Medaille