Eine Rose für Fatima

Eingetragen bei: Allgemein, Initiativen, Initiativen 2017 | 0

Zum Fest des 100. Jahrestages der Marienerscheinungen in Fatima

Sei gegrüßt, o Königin, selige Jungfrau von Fatima!
du Frau des Unbefleckten Herzens, Zuflucht und Weg, der zu Gott führt!

(Papst Franziskus, Fatima 2017)

Als Zeichen tiefer Verbundenheit mit der Heiligen Jungfrau Maria und als Ausdruck von Dankbarkeit für Ihre Botschaften und mütterlichen Fürsorge wurden am 13. Oktober, zum Fest des 100. Jahrestages der letzten Erscheinungen von Fatima, Rosen in der Erscheinungskapelle in Fatima zu Füßen Unserer Lieben Frau gelegt.

Sehr viele Menschen nahmen in diesem besonderen Jahr an der Aktion Eine Rose für Fatima teil. Weit über 2000 Rosen wurden für Unsere Liebe Frau von Fatima bestellt, tausende Bittkarten ausgefüllt und mit persönlichen Anliegen ergänzt. Ebenfalls in das Heiligtum der Muttergottes nach Fatima gebracht wurden die Weihedokumente der Teilnehmer, die sich in Zuge unserer Aktion „Meine Weihe an Maria“ dem Unbefleckten Herzen der Hl. Jungfrau geweiht haben.

Wenn wir Maria unser Leben anvertrauen, dann brauchen wir nichts zu fürchten. Sie führt uns zu Jesus, ihren Sohn, und wird uns lehren, ihn mit reinem Herzen und in festen Glauben zu empfangen.

Öffnen wir Maria unsere Herzen, denn wer sich von der Botschaft der Muttergottes berühren lässt, der spürt die verwandelnde Kraft, die von ihr ausgeht und vertraut auf ihre Wirkung.

Herr Schaffer von der Aktion Österreich braucht Mariens Hilfe:

„Es ist meine feste Überzeugung, dass das Gnadenjahr „100 Jahre Fatima“ bei unseren Teilnehmern zu einer tiefen Reflexion über die Botschaft der Gottesmutter, die sie durch die Seherkinder an die ganze Welt gerichtet hat, geführt hat.“