Mariens einzigartige Größe

Veröffentlicht in: Maria, Tagesgedanke | 0

„Nicht in der Macht liegt Mariens einzigartige

Größe, sondern in ihrem selbstvergessenen

Dienen, in ihrem Magdtum.“  (Alfred Hoffmann)

 

„Berühmt werden zu Lebzeiten, das kann nur

durch ein gewisses Hervordrängen erreicht

werden; es geht nicht ohne Strebertum ab.“

(Herbert)

 

„Die stillen, die zurückgezogene Beschäfti-

gungen sind es, welche die zuverlässigen, die

nachdenklichen und die bescheidenen Men-

schen schaffen.“  (Herbert)

 

Ganz bescheidene Menschen sind ganz seltene

Menschen, weil sie zur Höchstleistung die

Kraft in sich tragen.

 

„Demut ist das Fundament. Demut erleuchtet.

Demut ist wahr. Demut macht groß.“   (P. A.)

„Er hat angesehen die Niedrigkeit seiner Magd

und darum werden mich seligpreisen alle Ge-

schlechter.“  (Luk. 1, 48.)

 

Quelle: Weggeleit – P. Jakob Koch SVD. – St. Gabriel-Verlag, Wien