Streben nach Tugend

Veröffentlicht in: Betrachtung/Meditation | 0

Streben nach Tugend

Wir sollen vom Streben nach Tugend nicht ablassen.

Denn zu guter Letzt endet das Ganze mit größerem

inneren Glück als vorher. Der Herr gibt uns alle unsere

Gnaden  und Tröstungen verdoppelt zurück.

Philipp Neri

Wenn wir nach einer Zeit der Anstrengungen ein gewisses

Erfolgserlebnis haben, sind wir glücklich wie ein Sportler,

der nach hartem und ausdauernden Training, sowie anfänglichen Niederlagen endlich den erhofften Sieg einfährt.

 

 

Quelle: Die Maximen de heiligen Philipp Neri – mit Kurzkommentaren aus dem Oratorium von Aufhausen

  1. Winfried M. Wermter C. O.

 

Dienerinnen vom Heiligen Blut e. V. – Regensburg