Vorbereitung auf die hl. Kommunion

Veröffentlicht in: Christenheit | 0

Zwei Worte, ganz von Herzen gesprochen,

dürfen bei unserer Vorbereitung auf die hl.

Kommunion nie fehlen:

„O Herr, ich bin nicht würdig . . .“ Wer war

je würdig? – Wer ist je würdig? . . . Ich kann

mich würdig machen

. . .

Das kannst, o Herr, nur Du . . . nur Du . . .!

Stelle dein Herz auf tiefe Demut ein!

„. . . sprich nur ein Wort . . .!“ . . . ein Wort.

Dein Wort . . . das genügt . . .! – Stelle dein

Herz auf tiefes Vertrauen ein!

Das muss die Seelenstimmung sein, wenn

wir zur heiligen Kommunion gehen wollen.

Tiefe Demut:

Was bin ich, o Herr dass Du

meiner gedenkst? Wer bin ich, o Herr, dass

Du zu mir kommen willst?

Tiefes Vertrauen:

Sprich nur ein Wort! Das genügt. Ein Wort

von Dir. Ein Wort aus Deinem Munde. Dein

Wort hat die Erde und das All erstehen lassen;

es wird auch für meine Seele genügen, dass

Du zu mir kommen kannst.

„Jesus Sohn Davids, erbarme Dich meiner!“

                         (Mk. 10, 47.)

 

Quelle: Weggeleit – P. Jakob Koch SVD. – St. Gabriel-Verlag, Wien