Das Licht der wunderbaren Jungfrau Maria

Veröffentlicht in: Allgemein, Maria, Mariologie | 0
Es ist unmöglich, ihre Größe zu begreifen,
die Weite ihrer Liebe zu ermessen, die sich über
alle Länder der Erde erstreckt,
die Größe ihrer Macht zu erfassen, die sie Gott gegenüber besitzt und
endlich die Größe ihrer Demut sowie aller anderen Tugenden
und Gnaden zu durchdringen, die einem unerforschlichen
Abgrund gleichen.
Alles preist, alles verkündet
von Tag zu Tag, von einem Ende der Erde bis zum
andern, von den höchsten Regionen des Himmels bis
zu den ‚tiefsten Gründen der Erde die wunderbare
Jungfrau Maria. Die neun Chöre der Engel, die
Menschen jeglichen Geschlechtes, Alters, Standes und
jeglicher Religion, Gute und Böse, bis hinab zu den
Dämonen, sind durch die Macht der Wahrheit gezwungen,
Maria selig zu preisen.
Alle Engel des Himmels, sagt der hl. Bonaventura, rufen
ihr fortwährend zu: Sancta, Sancta, Sancta Maria, Dei
Genitrix et Virgo, „heilig, heilig, heilig bist du Maria,
Gottesgebärerin und Jungfrau“, millionenmal des
Tages bringen sie ihr den Engelsgruß “Ave Maria” dar.
Die gänze Erde ist erfüllt von ihrem Ruhm. Wie
viele Königreiche, Diözesen und Städte haben sie zu
ihrer Patronin und Beschützerin erwählt! Wie viele
Dome sind Gott unter ihrem Namen geweiht ! Kaum
eine Kirche gibt es ohne einen Altar zu ihrer Ehre;
kaum ein Land, eine Gegend, wo man nicht eines ihrer
wundertätigen Bilder verehrte, vor dem Kranke und
Elende von allen möglichen Übeln geheilt, Hilfesuchende
mit mannigfachen Gnaden beglückt und
bereichert werden.
Hl. Ludwig Maria Grignion von Montfort: “Das Goldene Buch”

 

 

 

Fatima Online Katalog