Bestellen Sie HEUTE noch das Büchlein „Die Sieben Schmerzen der Muttergottes“

Veröffentlicht in: Allgemein, Katalog, Muttergottes | 0

Bestellen Sie HEUTE noch das Büchlein
„Die Sieben Schmerzen der Muttergottes“


Gelobt sei Jesus Christus!

>>> Zur Bestellung, klicken Sie bitte HIER

 

Liebe Teilnehmer der Aktion „Österreich braucht Mariens Hilfe“!

Bevor ich näher auf die Fastenzeit eingehe, erlauben Sie mir, dass ich Ihnen eine Frage stelle:

Sind Sie damit einverstanden, dass wir immer mehr vergessen, dass die Fastenzeit eine Zeit der Besinnung, Reue, Sühne und Bekehrung ist?Ich bin überzeugt davon, dass Ihre Antwort NEIN lautet.Aus diesem Grunde füge ich dieser Nachricht, die Gelegenheit bei, ein kleines Büchlein „Die Sieben Schmerzen der Muttergottes“ mit sehr wichtigem Inhalt zu bestellen.

>>> Zur Bestellung

Ich möchte, dass dieses Büchlein mit der wunderschönen und ehrwürdigen Andacht unseren Mitmenschen hilft, sich in der Fastenzeit zu besinnen und sich auf Ostern, das Fest der Auferstehung unseres Herrn, vorzubereiten.

Mehr noch – dank diesem Buch können auch Sie dazu beitragen, dass der Geist der Besinnung, der Reue, der Sühne und der Bekehrung in unser Land zurückkehrt!

Zusammen – Sie und ich – können wir unseren Freunden und Verwandten dabei helfen. Ich kann Ihnen mitteilen, dass ich in meinem Bekanntenkreis bereits einige Exemplare der Andacht „Die Sieben Schmerzen der Muttergottes“ verteilt habe, weil ich das Bewusstsein meiner Freunde für die Fastenzeit wecken möchte.

Das ist gar nicht so einfach, denn Sie sehen ja, was um uns herum passiert:

  • Mit welcher Unverschämtheit die Feinde der Kirche nicht nur die Geistlichkeit, sondern auch die Fundamente unseres Glaubens angreifen und beschmutzen!
  • Im öffentlichen Leben werden vermehrt unmoralische Handlungen für gut geheißen!
  • Medien und Politiker reden uns ein, dass Marihuana eine gute und sichere Droge ist.
  • Die gleichen Personen preisen sexuelle Zügellosigkeit und Unterstützungen Entartungen.

Können Sie sich vorstellen, dass Ihre Verwandten und Bekannten diesem Übel ausgesetzt werden, das von den weltlichen Medien und der Politik als „das Gute“ gepriesen und verkauft wird? Wie viel Unglück und Leid wird damit verbunden sein?

Am 31. Mai 1982 erschien in der Ortschaft Kibeho in Ruanda die Mutter Gottes drei Mädchen und sagte diesen die folgenden erschreckenden Worte:

„Die Welt geht ihrem eigenen Untergang entgegen; in Kürze stürzt sie in den Abgrund, das heißt sie versinkt in unzähligen und unaufhörlichen Miseren. Die Welt lehnt sich gegen Gott auf; es gibt keine Liebe und keinen Frieden. Wenn ihr keine Reue zeigt und eure Herzen nicht wandelt, fällt ihr alle in diesen Abgrund.“„Betet ohne Unterlass für die Kirche, denn in der nächsten Zeit warten auf den Mystischen Leib Christi große Leiden.“Wenn ihr diesen Rosenkranz der Sieben Schmerzen betet und betrachtet, findet ihr in euren Herzen die Kraft, um zu Gott zurückzukehren. Die Menschen verstehen es nicht mehr um Vergebung zu bitten. Sie kreuzigen weiterhin meinen Sohn.“Starke und sehr eindringliche Worte.

Leider nahmen nur wenige Menschen in Ruanda sich diese Worte nicht zu Herzen.
Wir wissen was geschehen ist? Nur 12 Jahre später versank dieses afrikanische Land in einem blutigen Bürgerkrieg! Dies soll auch eine Warnung für uns heute sein.

Diese Worte der Muttergottes haben mich veranlasst, meine Arbeit zu der Andacht „Die Sieben Schmerzen Muttergottes“ aufzunehmen.

Sie führt zur Besinnung, erweckt wahrhaftige Reue und Bekehrung und WECKT DAS BEWUSSTSEIN DER Österreicher, was – wie Sie wissen – unsere Mission ist.

>>> Ja, ich möchte das Büchlein „Die Sieben Schmerzen der Muttergottes“ bestellen

Um dieses Erwachen jedoch durchzuführen, müssen wir diese Andacht in großem Maßstab verbreiten. In diesem Zusammenhang habe ich einen Plan. Ich möchte, dass das Buch „Die Sieben Schmerzen der Muttergottes“ zu 15.000 Österreicher gelangt. Um das zu erreichen, benötige ich jedoch unbedingt Ihre Hilfe. Ohne Sie können wir diesen Plan nicht realisieren. Und das würde heißen, dass eine Großzahl unserer geistlich müde gewordenen Mitbürger keine Chance auf eine religiöse Wiederbelebung hat. Viele Menschen werden diese Andacht dann nie kennenlernen – und sie kann ihre Seele, ihr Herz und ihren Verstand nicht berühren.


Ich weiß, dass Sie – als eifriger Katholik – dies nie erlauben werden.

Kann ich also auf Sie zählen?

Zum Abschluss bitte ich Sie, dass Sie nach Ihren Möglichkeiten die Verbreitung des Buches „Die Sieben Schmerzen der Muttergottes durch eine finanzielle Spende in Höhe von 50 EURO, 35 EURO oder 20 EURO bzw. einen Betrag Ihrer Wahl unterstützen.

>>> Zur Bestellung klicken Sie bitte HIER

Ich bitte um ein Gebet für den Erfolg dieser Aktion.

Glauben Sie mir – nur wenn wir gemeinsam handeln, können wir das Bewusstsein der Österreicher wecken und unser Land vor den immer aggressiveren Angriffen auf die Kirche und auf unseren Glauben retten.

Ich zähle auf Sie, denn ich weiß, dass Sie unser treuer Freund sind.

Ich grüße Sie herzlich und bete dafür, dass der Erlöser und Seine Schmerzvolle Mutter Ihre Opferbereitschaft mit ihrer Gnade vergelten.

 

In Jesus und Maria

Carl Schaffer

P.S.: Möchten Sie unsere Aktion unterstützen – die Verbreitung des Buches „Die Sieben Schmerzen der Muttergottes – und ein Zeugnis des Glaubens in einer Zeit geben, in der sich immer mehr Mitbürger ein Leben ohne Gott und Seine Gebote wählen.

Wir können unsere Heimat und unsere Familien vor dieser Gefahr retten und das Bewusstsein der Österreicher wecken. Deshalb bitte ich Sie, unsere Kampagne mit Ihrem Gebet und einer finanziellen Spende zu unterstützen in Höhe von 20 EURO, 35 EURO oder sogar 50 EURO bzw. einen Betrag Ihrer Wahl. Ich danke Ihnen bereits im Voraus für Ihre Großzügigkeit.

Möge der Erlöser Ihnen alle erforderlichen Gnaden für diese besondere Zeit des Fastens gewähre. Grüß Gott.

Ja, ich möchte das Büchlein „Die Sieben Schmerzen der Muttergottes“ bestellen

 

Empfehlen Sie diese Aktion auch Freunden, Bekannten und Verwandten weiter