Österreichische Jugend C.G.D.R.

Ö.J. – C.G.D.R.

 

smallLogoDie „Österreichische Jugend für eine christlich-kulturelle Gesellschaft im deutschsprachigen Raum Ö.J. – C.G.D.R. ist ein Verein mit dem Ziel, die sozial-christliche Kultur in unserem Land wieder aufzurichten. Sie gehört einem Dachverband von 15 Gesellschaften in Australien, Europa, Nord- und Südamerika an.

Angesichts der Tatsache, dass unsere sozial-christliche Kultur sich in einer Krise befindet, engagiert sich die ÖJ in diversen Aktionen, Kampagnen und Veröffentlichungen, um den christlichen Glauben zu stärken beziehungsweise wiederzubeleben. Dabei geht es ihr insbesondere um die christlichen Grundwerte. Die ÖJ möchte den christlichen Glauben wieder in Erinnerung rufen, der von der katholischen Lehre der Kirche getragen wird.

Prof. Oliveira (1908-1995) war einer der führenden Persönlichkeiten der sozial katholischen Laienbewegung Brasiliens. Er beobachtete in wachsender Besorgnis den moralischen, politischen, religiösen und wirtschaftlichen Niedergang seines Landes, der vielfach durch Unterwanderung des öffentlichen Lebens mit sozialistischem und marxistischem Gedankengut hervorgerufen wurde. Diese Situation veranlasste ihn die TFP  www.tfp.at ins Leben zu rufen mit dem Ziel die Werte der christlichen Zivilisation zu schützen.

Diesem durch christliche Aktionen entgegenzutreten, hat sich die ÖJ zum Ziel gesetzt. Ausgangspunkt für die Entstehung des Vereins ÖJ ist die Beziehung zwischen Deutschland und Österreich: Denn in Deutschland gab es schon eine ähnliche Organisation mit dem Namen „Deutsche Vereinigung zum Schutz für Tradition, Familie und Privateigentum“ mit ähnlichen Zielen und Strukturen.

Die ÖJ vertreibt eine Reihe von Büchern, Schriften und Sakramentalien, welche die katholischen Standpunkte wiedergeben. Ein Einblick in die Produkte sind für sie auf der Website www.katalog.fatimaonline.at gegeben. Der Verein beschäftigt sich unter anderem mit moralischen Themen wie Kultur und Werte sowie sozial-christliches Engagement in der Gesellschaft, sowie dem Ehrenamt und dem Spendenmarkt in Österreich.