Willkommen bei Kinder in Gefahr
eine Aktion der Österreichischen Jugend für eine christlich-Kulturelle Gemeinsamkeit innerhalb des deutschsprachigen Raumes




 Aktion
 Christenheit
 Corpus Christi
 Familie
 Fastenzeit
 Fatima
 Gebete
 Glaube
 Gott
 Heilige
 Kirchenfeste
 Kreuz
 Lehre der Kirche
 Maria
 Papst
 Recht auf Leben
 Rom
 Rosenkranz
 Skapulier
 Tradition
 Unfassbares
 Volksfrömmigkeit
 Warum ist Maria traurig?

free counters

Feedburner



 

Eine dringende Botschaft für SIE!

08-05-2014
Fatima, Familie, Glaube

Eine dringende Botschaft für SIE!
Die Welt scheint erneut in den Kalten Krieg zurück zufallen


Mit den jüngsten Krisen in Syrien und der Ukraine befand sich die Welt am Rande eines neuen Weltkrieges. Viele politische Analysten sprachen von der Rückkehr des “Kalten Krieges”. Wenn auch die beiden Weltkriege des zwanzigsten Jahrhunderts großes Leid und Millionen von Toten verursacht haben, wird der nächste verheerend sein. In den Erscheinungen von Fatima im Jahre 1917 zeigte uns Unsere Liebe Frau die Mittel, um Kriege zu verhindern. Nach dem Hl. Augustin sind Kriege Strafen für Sünder, vor allem für die der Nationen. Also, um Kriege zu vermeiden, müssen wir die Sünde vermeiden. Dies ist eine der wichtigsten Lehren der Fatimabotschaft.

Am 13. Juli 1917, während des Pontifi kats von Papst Benedikt XV. und der Zeit des Ersten Weltkriegs, erschien die Gottesmutter den drei Hirtenkindern und sagte: „Der Krieg wird zwar zu Ende gehen, wenn aber Gott weiterhin beleidigt wird, beginnt unter dem Pontifi kat Pius’ XI. ein noch schlimmerer. (…)Wenn ihr tut, was ich euch auftrage, Rußland wird sich bekehren, viele Seelen werden gerettet und es wird Frieden herrschen!“...

In all Ihren Erscheinungen forderte Unsere Liebe Frau dieSeher auf, daß sie den Rosenkranz für den Frieden, der erreichtwurde, beten sollten. Hier die Worte der Muttergottes am 13.Mai: „Betet jeden Tag den Rosenkranz, damit ihr den Frieden für die Welt und das Ende des Krieges erlangt.“ …

Versäumen Sie es nicht, dieses Buch zu erwerben. Sie werden verstehen, warum die Fatimabotschaft immer noch aktuell für uns ist. Mit dem Buch erhalten Sie zusätzlich einen geweihten Rosenkranz und ein braunes Skapulier als Geschenk! Im Vorwort gibt Prof. Plinio Corrêa de Oliveira eine historische Analyse und zeigt Perspektiven für die Zukunft auf. Mit Imprimatur von drei Kardinälen, zwei Bischöfen und zwei Monsignore. Eine Pflichtlektüre für alle, die unser Jahrhundert verstehen wollen! Eine einfache Lösung für die Probleme, die unsere Politiker nicht lösen können!

Die Erfüllung dieser Bitten ist die himmlische Arznei für die Krisen unserer Tage. Und was ist die Antwort der Menschen auf die Liebe der Muttergottes? Lesen Sie das Buch „Fatima: Botschaft der Tragödie oder der Hoffnung?“ von Antonio Borelli Machado (Gesamtauflage von 5 Millionen Exemplaren in 20 Sprachen).

>>> Ja, ich möchte dieses Buch bestellen

INFO: Dieses Buch können Sie auch telefonisch unter 01/504 69 64 – 24, per Fax unter 01/504 69 64 – 20 und per Mail unter office@oestjugend.at bestellen.

Österreichische Jugend für eine Christlich-kulturelle Gemeinsamkeit innerhalb des Deutschsprachigen Raumes
Gußhausstraße 10/19B – 1040 Wien
Tel.: 01/504 69 64 - 24 Fax: 01/504 69 64 - 20
www.fatimaonline.at - office@oestjugend.at
Bankverbindung: PSK Kontonummer 92 067 116 BLZ 60 000
ZVR-Zahl: 131933357 - DVR: 1070258 - UID: ATU 48 60 07 04
IBAN: AT 816 000 000 092 067 116 - BIC: OPSKATWW




Bestellen Sie noch HEUTE für Erstkommunion oder Firmung die Kinder-Rosenkränze

26-03-2013
Rosenkranz, Familie, Fatima

Werte Freunde der Aktion Österreich braucht Mariens Hilfe!

Jedes Kind ist ein Geschenk Gottes, mit dem wir sehr behutsam umgehen müssen. Kinder sind die Zukunft unseres Landes und unserer Kirche. Dementsprechend groß ist die Verantwortung der Eltern für die Erziehung und Obsorge Ihrer Kinder.

„Achtet auf das Leben, achtet auf die Familie,
achtet auf die Kinder,…“

                                        Papst Franziskus

Die Kinder werden mit der Taufe zu Kindern Gottes und in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Die Gemeinschaft der Glaubenden vermittelt Geborgenheit und Werte und ist eine Kraftquelle, die nie versiegt. Die Erziehung zum Glauben durch die Eltern muss bereits in frühester Kindheit beginnen. Kinder sind im frühen Alter für Gott offen, weil sie in ihrer Unschuld die Stimme Gottes besser hören, wenn ihnen Gott in seiner Liebe spürbar gemacht wird. Sie sollen Gott lieben lernen mit ganzem Herzen. Man sagt: „Das Gebet der Kinder dringt durch die Wolken“.


„Eine Familie, die vereint betet, bleibt eins.“

                                        Johannes Paul II


Eltern haben die Sendung, Ihre Kinder beten zu lehren und sie Ihre Berufung als Kinder Gottes entdecken zu lassen. Wir leben heute in einer sehr „Gottvergessenen Zeit“, in der unsere Kinder vielen schlechten Einflüssen ausgesetzt sind. Helfen Sie mit, als Apostel von Fatima, einem Kind oder mehreren Kindern den Rosenkranz kennen- und beten- zulernen. Wie bereits unsere liebe Frau von Fatima hinweist, ist das Rosenkranzgebet ein mächtiger Schutz und ein Schild gegen die schädlichen Einflüsse in einer vermehrt unchristlich gewordenen Welt.

Vergessen Sie nicht: Es geht um unsere Kinder und um unsere Zukunft. Glückliche Eltern, die betende Kinder, glückliche Kinder, die gläubige Eltern haben!

Der Kinderrosenkranz hat kleine weiße Perlen und wurde in Handarbeit hergestellt. In der Verpackung befindet sich außer dem Rosenkranz noch ein Betrachtungs- und Anleitungsbüchlein. Er eignet sich sehr gut als Geschenk für Erstkommunion- und Firmungskinder. Weiters ist es von einem Priester bereits gesegnet worden.

Wesentlich für den Erfolg und das Gelingen dieser Initiative ist Ihre getätigte Spende!


in Jesus und Maria

Carl Schaffer
www.fatimaonline.at

 

Österreichische Jugend für eine Christlich-kulturelle Gemeinsamkeit innerhalb des Deutschsprachigen Raumes
Wohllebengasse 6/EG – 1040 Wien
Tel.: 01/504 69 64 - 24 Fax: 01/504 69 64 - 20
www.fatimaonline.at - office@oestjugend.at
Bankverbindung: PSK Kontonummer 92 067 116 BLZ 60 000
ZVR-Zahl: 131933357 - DVR: 1070258 - UID: ATU 48 60 07 04
IBAN: AT 816 000 000 092 067 116 - BIC: OPSKATWW




FATIMA - Gedenktag der Seherkinder Francisco und Jacinta

21-02-2013
Fatima, Familie, Glaube

Werte Freunde der Aktion Österreich braucht Mariens Hilfe!

„Ich habe die HL. Jungfrau Maria gesehen“
(Lucia, Francisco und Jacinta; Fatima im Mai 1917)

Als 1917 Unsere Liebe Frau in Fatima erschien, bat Sie die Hirtenkinder Lucia, Francisco und Jacinta der Menschheit auszurichten, sie solle sich bekehren, Buße tun und Ihre Bitten erfüllen. Die drei Hirtenkinder von Fatima sahen, hörten und bewahrten die Botschaft im Gedächtnis auf. Lucia, die Zeugin, die überlebt hat, schrieb es in dem Augenblick nieder, als sie vom Bischof von Leiria den Auftrag und von Unserer Lieben Frau die Erlaubnis erhielt.

Zum Gedenktag der Erscheinungen unserer Lieben Frau in Fatima möchte ich Ihnen heute die sehr berührenden Lebensbiographien der Kinder Francisco und Jacinta von P. Fernando Leite SJ vorstellen. Diese Werke, die einer Bücherreihe für Kinder und Jugendliche angehören, verdeutlichen in bewegender Weise das Leben von Francisco und Jacinta, die beide inzwischen von Papst Johannes Paul II seliggesprochen wurden.

„Mein Name ist Francisco“ von P. Fernando Leite SJ
Wer war dieser junge Francisco? Was hat er gewollt und vollbracht? Dieser bescheidene Junge, geboren in einem kleinen Dorf im Portugal, erhielt eine außergewöhnliche Gnade: Maria ist Ihm erschienen. Und dies hat sein Leben geändert.

„Mein Name ist Jacinta“ von P. Fernando Leite SJ
Ihre Geschichte ist gleichzeitig die der Erscheinungen von Fatima. Das Leben von Jacinta kommt im Licht der Botschaft von Fatima zum Leuchten. So ist Sie bekannt und wird immer bekannt bleiben als „Jacinta von Fatima“.


in Jesus und Maria

Carl Schaffer
www.fatimaonline.at

 

Österreichische Jugend für eine Christlich-kulturelle Gemeinsamkeit innerhalb des Deutschsprachigen Raumes
Wohllebengasse 6/EG – 1040 Wien
Tel.: 01/504 69 64 - 24 Fax: 01/504 69 64 - 20
www.fatimaonline.at - office@oestjugend.at
Bankverbindung: PSK Kontonummer 92 067 116 BLZ 60 000
ZVR-Zahl: 131933357 - DVR: 1070258 - UID: ATU 48 60 07 04
IBAN: AT 816 000 000 092 067 116 - BIC: OPSKATWW




365 Tage mit Maria

19-11-2012
Aktion, Fatima, Familie

Werte Freunde der Aktion „Österreich braucht Mariens Hilfe“!

Mir ist es wieder gelungen, den Kalender 2013 im Rahmen unserer Aktion „365 Tage mit Maria“ zu verbreiten. Der Kalender hebt Feste und Titel Unserer Lieben Frau besonders hervor. Mit diesem Kalender werden Sie und Ihre lieben Angehörigen alle Tage des kommenden Jahres unter dem liebevollen und fürsorglichen Blick Ihrer himmlischen Mutter leben. Mein Wunsch für 2013 für Sie ist, daß Sie 365 Tage auf die Fürsprache und Hilfe der Muttergottes unerschütterlich vertrauen und ihr in Liebe verbunden sind. Dies ist meiner Meinung nach die größte Gnade, die ich Ihnen wünschen kann.

!Der Kalender hebt auch Feste und Titel
Unserer Lieben Frau besonders hervor!


>>>> Zur Bestellung, klicken Sie HIER

Den Sieg hat die Muttergottes in Fatima versprochen:

„Am Ende wird mein Unbeflecktes Herz triumphieren“.

Und ich bitte Maria, Sie und Ihre Familie im Lauf des Jahres 2013 zu beschützen. Ich bin sicher, daß die Vermittlerin aller Gnaden Sie an allen Tagen dieses Jahres begleiten wird.

>>>> Klicken Sie HIER, um den beliebten Wandkalender 2013 „365 Tage mit Fatima“ zu bestellen

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr

Ihr Carl Schaffer

>>>> Empfehlen Sie diese Aktion an Freunde und Bekannte weiter

>>>> Klicken Sie HIER, um den beliebten Kalender 2013 „365 Tage mit Fatima“ zu bestellen

Österreichische Jugend für eine Christlich-kulturelle Gemeinsamkeit innerhalb des Deutschsprachigen Raumes
Wohllebengasse 6/EG – 1040 Wien
Tel.: 01/504 69 64 - 24 Fax: 01/504 69 64 - 20
www.fatimaonline.at - office@oestjugend.at
Bankverbindung: PSK Kontonummer 92 067 116 BLZ 60 000




Der wichtigste Grund für die Marienverehrung ist ihre Gottesmutterschaft

21-03-2012
Fatima, Maria



Der höchste Vorzug Marias ist ihre Würde als Gottesmutter, eine höhere Würde als die der Mutter des Herrn kann es für ein Geschöpf nicht geben. „Nur einen erkennt Maria über sich - und das ist Gott; alles andere steht tief unter ihr“. (Mutz, Christliche Aszetik) „Die Fruchtbarkeit der heiligen Jungfrau ist eine Glorie, die alles übersteigt. Um so höhere Auszeichnung ist ihr geworden im Vergleich zu den Engeln, als ihr Muttername höher steht im Vergleich zu den Engeln, als ihr Muttername höher steht wie der Name eines Dieners Gottes“ (Hl. Bernhard). „Was könnte ehrenvoller sein als dem Mutterdienste zu leisten, der in ewiger Herrlichkeit thront und in einem unzulänglichen Lichte wohnt?“ (Mutz). Durch die Überschattung des Heiligen Geistes ist Maria „blutsverwandt geworden mit dem dreieinigen Gott“ (Meschler, Leben Jesu). Der Sohn Gottes bildet das Liebesband zwischen ihr und dem himmlischen Vater, dessen vielgeliebte Tochter sie heißt und ist. Über des Ewigen Vaters ewigen Sohn besitzt sie Mutterrechte, während dem göttlichen Heilande Kindespflichten gegen sie erwuchsen. „Sie diente ihm mit großer Ehrfurcht, und er war hinwiederum ein gutes Kind seiner lieben Mutter. Sie bat ihn und gebot ihm als ihrem Sohne; sie ging mit ihm um, wie sie wollte, und er wandelte als ihr Kind (P. Denifle; Das Geistige Leben)

Quelle: „Leben und Segen der Vollkommenheit“ von Eduard Fehringer (Priester)



Für einen erfolgreichen Schulstart meiner (Enkel) Kinder!

06-09-2011
Familie, Rosenkranz, Fatima

Werte Freunde des Oratoriums der Wundertätigen Medaille!

Beten Sie als Apostel von Fatima für ein oder mehrere Kinder, um den Schulstart erfolgreich zu beginnen. Kinder sind das Kostbarste und Wertvollste, das Gott den Eltern zur Erziehung anvertraut. Die Kinder sind die Zukunft unseres Volkes und auch unserer Kirche. Dementsprechend groß ist die Verantwortung der Eltern für das seelische und leibliche Wohl der Kinder.

Papst Benedikt XVI. spricht von der großen „Gottvergessenheit“ heute. Unsere Kinder sind vielen schlechten Einflüssen ausgesetzt. Wir müssen uns vermehrt um sie annehmen.

Die Kinder wurden bei der Taufe Kinder Gottes und Tempel des Heiligen Geistes. ER wohnt und wirkt in ihnen. Kinder sind im frühen Alter für Gott offen, weil sie in ihrer Unschuld die Stimme Gottes besser hören, wenn ihnen Gott in seiner Liebe spürbar gemacht wird. Sie sollen Gott lieben lernen mit ganzem Herzen. „Das Gebet der Kinder dringt durch die Wolken“. Glückliche Eltern, die betende Kinder, glückliche Kinder, die gläubige Eltern haben.


Zünden Sie hier eine Kerze für den erfolgreichen Schulstart eines Kindes an

Zünden Sie hier eine Kerze für einen Freund, Bekannten oder Verwandten, der Gebet braucht

PS: Jeder Teilnehmer der eine Kerze im Oratorium der Wundertätigen Medaille anzündet erhält automatisch einen kostenlosen Kinderrosenkranz* als Geschenk dazu!!!!

Es geht um unsere Kinder, um unsere Zukunft, es geht darum, sie vor dem verderblichen Einfluss einer unchristlich gewordenen Welt zu schützen. Sie vollbringen damit eine wunderbare Tat und entsprechen einer Bitte der Muttergottes.

*Der Kinderrosenkranz hat kleine weiße Perlen und wurde in Handarbeit hergestellt. In der Verpackung befindet sich außer dem Rosenkranz noch ein Betrachtungs- und Anleitungsbüchlein. Er eignet sich sehr gut als Geschenk für Erstkommunionkinder. Weiters ist es von einem Priester bereits gesegnet worden.

 

Mit besten Segenswünschen
Ihr


Carl Schaffer

www.oratorium.die-wundertaetige-medaille.at



>>>> Empfehlen Sie die Aktion auch Freunden, Bekannten und Verwandten weiter

Österreichische Jugend für eine Christlich-kulturelle Gemeinsamkeit innerhalb des Deutschsprachigen Raumes
Wohllebengasse 6/EG – 1040 Wien
Tel.: 01/504 69 64 - 24 Fax: 01/504 69 64 - 20
www.oratorium.die-wundertaetige-medaille.at - office@oestjugend.at
Bankverbindung: PSK Kontonummer 92 067 116 PLZ 60 000
ZVR-Zahl: 131933357 - DVR: 1070258 - UID: ATU 48 60 07 04
IBAN: AT 816 000 000 092 067 116 - BIC: OPSKATWW



Lieber Vater - Ich denke an DICH

06-06-2011
Fatima

„Lieber Vater - Ich denke an DICH ....“

Die Heilige Messe ist das Wertvollste, das Sie Ihrem
Vater bzw. Großvater schenken können!

Am Sonntag den 12. Juni 2011 ist ein besonderer Tag, der oft vergessen wird. Es ist VATERTAG! Ergreifen Sie die einmalige Gelegenheit, an diesem Tag Ihrem Vater das kostbarste Geschenk, das es auf Erden gibt, zu machen: Daß Ihr werter Vater in sieben heilige Messen eingeschlossen wird, die vom 12. – 18. Juni 2011 gefeiert werden.

Die Heilige Messe hat unendlichen Wert und eine mächtige Wirkung, denn sie ist ein Gnadenschatz, aus dem wir unbegrenzt schöpfen können.

Die Eltern sind Mitwirkende am Schöpfungsplan Gottes. Durch die LIEBE und das JA Ihrer Eltern hat Gott, unser Himmlischer Vater, Ihnen das Leben geschenkt. Der Vater ist neben der Mutter in seiner Rolle als Ernährer und Beschützer der Familie auch Bezugsperson im Leben der Kinder, und steht Ihnen beim Heranwachsen mit Rat und Tat zur Seite. Er ist somit eine wichtige Säule für Ehefrau und Kinder. In der Regel arbeitet der Vater hart, um der Familie Halt zu sein und trifft nur Entscheidungen, die der Familie zugute kommen.

Der Vater trägt im Normalfall die Hauptlast, nämlich mit seiner Hände Arbeit die Familie zu ernähren. Denken Sie auch an Ihre Großväter, die ein kostebarer Teil in Ihrem Familienstammbaum sind. Schenken wir unseren Vätern und Großvätern zum Vatertag doch das

Wertvollste - in sieben Heilige Messen eingeschlossen zu werden!

Ist die Heilige Messe nicht das Wertvollste, das Sie Ihrem Vater bzw.
Großvater schenken können?

Bedanken Sie sich bei Ihrem Vater auf ganz besondere Art und Weise!

Dies ist für Sie eine Chance, Ihrem Vater zum Vatertag mit einem spirituellen Geschenk eine besondere Freude zu bereiten, indem Sie ihn in eine heilige Messe einschließen lassen.

Schenken Sie Ihrem Vater/Großvater zum
Vatertag doch das Kostbarste:

In sieben heilige Messen eingeschlossen zu
sein und dadurch viele Gnaden und Segnungen zu
empfangen, ist das kostbarste Geschenk.

Rufen Sie an und geben Sie Ihren vollständigen Namen bekannt. Weiters bitte ich Sie, den Namen Ihres Vaters/Großvaters anzugeben, damit er in sieben Hl. Messen, die vom 12. – 18. Juni 2011 zelebriert werden, eingeschlossen wird.

Sie können mich in den Bürozeiten von Montag bis Freitag ausschließlich von 08:00 bis 13:00 Uhr erreichen. An Feiertagen ist das Büro geschlossen!!! Sollten Sie aufgrund der vielen Anrufer den Anrufbeantworter erreichen, hinterlassen Sie bitte Ihren Namen und Ihre Telefonnummer, damit ich Sie zurückrufen kann. Oder rufen Sie bitte später wieder zu den angeführten Bürozeiten an

Nehmen Sie an dieser besonderen Aktion teil

„Lieber Vater – Ich denke an DICH ...“

und widmen Sie Ihrem Vater und Großvater am 12. Juni 2011 zum Vatertag eine ganz besondere Aufmerksamkeit, das kostbarste Geschenk – in sieben Hl. Messe eingeschlossen zu werden.

>>> Wollen Sie diese Aktion auch an Freunde und Bekannte weiterempfehlen, dann klicken Sie bitte HIER

Ich warte auf Ihre Kontaktaufnahme.

In Jesus und Maria


Ihre

Roswitha Babitsch

P.S.: Das ist eine einmalige Gelegenheit, Ihrem Vater ein spirituelles Geschenk zu machen. Rufen Sie mich einfach unter 01/734 43 74 an und geben Sie Ihren Namen und den Namen Ihres Vaters bekannt, damit Ihr geschätzter Vater/Großvater anlässlich des Vatertags von
12. – 18. Juni 2011 in sieben Hl. Messen eingeschlossen wird.

Die Teilnehmer der Aktion werden gebeten, diesen besonderen Tag dem Vater und Großvater zu widmen.

 

Österreichische Jugend für eine Christlich-kulturelle Gemeinsamkeit innerhalb des Deutschsprachigen Raumes
Wohllebengasse 6/EG – 1040 Wien
Tel.: 01/504 69 64 - 24 Fax: 01/504 69 64 - 20
www.fatimaonline.at - office@oestjugend.at




Aktion „Liebe Mutter – wenn es Dich nicht gäbe ...“

04-05-2011
Familie, Fatima, Maria

Am 8. Mai 2011 ist ein besonderer Tag. Es ist Muttertag! Ergreifen Sie die einmalige Gelegenheit, an diesem Tag Ihrer Mutter ein kostbares Geschenk, zu machen - eine Muttertagskarte mit Ihrer persönlichen Botschaft!

>>> Klicken Sie HIER, um eine Muttertagskarte zu wählen

Sie können sich bei Ihrer Mutter auf ganz besondere Art und Weise bedanken - und das kostenlos!

Dies ist eine Chance für Sie, Ihrer werten Mutter zum Muttertag mit einem besonderen Geschenk eine Freude zu bereiten.

Zusätzlich wird jede Mutter, die eine Muttertagskarte erhält automatisch in eine Hl. Messe eingeschlossen. Diese wird am Sonntag den 08. Mai 2011 um 07:00 Uhr in der Mechitharisten-Kongregation, Mechitharistengasse 4 -1070 Wien zelebriert.

>>> Ganz schnell und einfach eine Muttertagskarte verschicken

Nehmen Sie an dieser besonderen Aktion „Liebe Mutter - wenn es Dich nicht gäbe ...“ teil, und widmen Sie Ihrer werten Mutter am Muttertag eine ganz besondere Aufmerksamkeit.

In Jesus und Maria



Carl Schaffer

www.fatimaonline.at

P.S.: Das ist eine einmalige Gelegenheit, Ihrer Mutter ein besonderes Geschenk zu machen.
Die Teilnehmer der Aktion werden gebeten, diesen besonderen Tag der eigenen MUTTER zu widmen

 

Österreichische Jugend für eine Christlich-kulturelle Gemeinsamkeit innerhalb des Deutschsprachigen Raumes
Wohllebengasse 6/EG – 1040 Wien
Tel.: 01/504 69 64 - 24 Fax: 01/504 69 64 - 20
www.fatimaonline.at - office@oestjugend.at
Bankverbindung: PSK Kontonummer 92 067 116 BLZ 60 000
IBAN: AT 816 000 000 092 067 116 - BIC: OPSKATWW




Rechtzeitig Kinder-Rosenkränze zur Erstkommunion oder Firmung bestellen!

12-04-2011
Rosenkranz, Familie, Fatima

Rechtzeitig Kinder-Rosenkränze zur Erstkommunion oder Firmung bestellen!

Wien, am 11. Apr 2011

Kinder sind das Kostbarste und Wertvollste, das Gott den Eltern zur Erziehung anvertraut. Die Kinder sind die Zukunft unseres Volkes und auch unserer Kirche. Dementsprechend groß ist die Verantwortung der Eltern für das seelische und leibliche Wohl der Kinder.

Papst Benedikt XVI. spricht von der großen „Gottvergessenheit“ heute. Unsere Kinder sind vielen schlechten Einflüssen ausgesetzt. Wir müssen uns vermehrt um sie annehmen.

Die Kinder wurden bei der Taufe Kinder Gottes und Tempel des Heiligen Geistes. ER wohnt und wirkt in ihnen. Kinder sind im frühen Alter für Gott offen, weil sie in ihrer Unschuld die Stimme Gottes besser hören, wenn ihnen Gott in seiner Liebe spürbar gemacht wird. Sie sollen Gott lieben lernen mit ganzem Herzen. „Das Gebet der Kinder dringt durch die Wolken“. Glückliche Eltern, die betende Kinder, glückliche Kinder, die gläubige Eltern haben.Helfen Sie als Apostel von Fatima einem Kind oder mehreren Kindern, den Rosenkranz kennenzulernen. Es geht um unsere Kinder, um unsere Zukunft, es geht darum, sie vor dem verderblichen Einfluß einer unchristlich gewordenen Welt zu schützen. Sie vollbringen damit eine wunderbare Tat und entsprechen einer Bitte der Muttergottes.

 

Eine Familie, die zusammen betet, hält auch zusammen!

Von großer Wichtigkeit für den Erfolg dieser Initiative ist auch
Ihre großzügig, getätigte Spende.

Bestellen Sie HEUTE noch rechtzeitig die
Kinder-Rosenkränze gegen "freiwillige Spende", damit Sie
diese zur Erstkommunion oder Firmung erhalten. Das Paket
wird innerhalb von 7 Tagen per Post verschickt.

Der Kinderrosenkranz hat kleine weiße Perlen und wurde in Handarbeit hergestellt. In der Verpackung befindet sich außer dem Rosenkranz noch ein Betrachtungs- und Anleitungsbüchlein. Er eignet sich sehr gut als Geschenk für Erstkommunionkinder. Weiters ist es von einem Priester bereits gesegnet worden.

>>> Zur Bestellung bitte HIER klicken

Es ist wichtig, daran zu erinnern, daß heutzutage die moralische Gesundheit und das Seelenheil unserer Kinder und Enkelkinder auf dem Spiel stehen. In Jesus und Maria



Ihr Carl Schaffer

Österreichische Jugend für eine Christlich-kulturelle Gemeinsamkeit innerhalb des Deutschsprachigen Raumes
Wohllebengasse 6/EG – 1040 Wien
Tel.: 01/504 69 64 - 24 Fax: 01/504 69 64 - 20
www.fatimaonline.at - office@oestjugend.at
Bankverbindung: PSK Kontonummer 92 067 116 BLZ 60 000
IBAN: AT 816 000 000 092 067 116 - BIC: OPSKATWW




Oratorium von der Wundertätigen Medaille

13-10-2010
Fatima, Glaube

Oratorium von der Wundertätigen Medaille

"Alle Menschen, welche die Wundertätige Medaille am Hals tragen, werden große Gnaden empfangen. Die Gnaden werden überreich sein für jene, die sie mit Vertrauen tragen."

Dies sind die Worte Unserer Lieben Frau, als sie der Novizin Katharina Laboure am 27. November 1830 erschien. Seither tragen weltweit Millionen von Menschen die Wundertätige Medaille und erhalten dadurch besondere Gnaden. Bis zum Jahr 1836 wurden mehr als 15 Millionen Medaillen geprägt und weltweit verbreitet. Im Jahr 1842 waren es weltweit bereits rund 100 Millionen Menschen, welche die Wundertätige Medaille erhalten haben.

Von den entlegendsten Ländern kamen unzählige Berichte von außergewöhnlichen Gnaden, die Menschen durch die Wundertätige Medaille empfangen haben:

  • Heilungen verschiedenster Art
  • Bekehrungen zur rechten Zeit
  • Schutz vor Krankheiten jeglicher Art
  • Schutz vor drohenden Gefahren

Bis heute, fast 200 Jahre später, gibt es zahlreiche Zeugnisse von Menschen, die ebenfalls diesen Segen empfangen haben.

HIER die Bedeutung der Wundertätigen Medaille

Im Oratorium der Wundertätigen Medaille können Sie die Muttergottes um Fürsprache bitten und eine Kerze für Ihre Anliegen anzünden.

 

Zünden Sie eine Kerze für sieben Tage an  
Zünden Sie eine Kerze für 30 Tage an und Sie erhalten eine Wundertätige Medaille, die von einem Priester gesegnet ist
Zünden Sie eine Kerze für einen Freund an, der dringend Gebet braucht!


Oratorium von der Wundertätigen Medaille
www.oratorium.die-wundertaetige-medaille.at

 




 

www.fatimaonline.at - © 2004 - 2012 by Österreichischen Jugend e.V. All rights reserved.