Morddrohungen gegen kath. Aktivisten

Eingetragen bei: Christenverfolgung | 0

Der katholische Menschenrechtsaktivist John Dayal wird von gewaltbereiten Hindus bedroht. Dies berichten Beobachter aus katholischen Kreisen in Indien. Dayal erstattete wegen der Morddrohungen Anklage bei der Polizei in New Delhi. Wie der Sprecher der Erzdiözese New Delhi Pfarrer Savari Muthu bestätigt erhielt Dayal seit dem 12. September immer wieder Anrufe mit Drohungen, die auch in sozialen Netzwerken zum Ausdruck gebracht wurden, wo er auch wegen seines christlichen Glaubens beleidigt wurde.

Dayal ist Mitglied des Nationalen Integrationsrates uns Generalsekretär des All India Christian Council. “Ich erhalten immer wieder Drohungen und lebe in ständiger Angst. Bereits in der Vergangenheit habe sich Anzeige erstattet, doch es wurden bis heute von den Behörden keine Maßnahmen ergriffen” so Dayal.

Wie Beobachter berichten wurde eine Hasskampagne gegen die gesamte christliche Glaubensgemeinschaft auf den Weg gebracht: “Man scheint ganz offensichtlich die religiöse Harmonie stören zu wollen und beleidigt dabei das Empfinden der christlichen Glaubensgemeinschaft”, so Aktivisten. Unterdessen bringen auch bekannte nichtchristliche Menschenrechtsaktivisten ihre Solidarität zum Ausdruck, darunter Ram Puniyani, Mitglied des Indian Secular Forum: “Die Morddrohungen gegen John Dayal sind sehr beunruhigend.

John Dayal ist Mitglied des Nationalen Rates für Integration. Er setzt sich ernsthaft für die Werte des Pluralismus, die säkularen Staatsform und die Harmonie und für den Schutz der Schwachen und die Rechte von Minderheiten, Dalit und tribalen Stämmen ein”.

 

(Quelle: Fidesdienst)